Gartenpflanzen, die Staunässe vertragen – eine Auswahl

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

nachdem wir uns in einem vorherigen Beitrag dem Thema Staunässe im Garten gewidmet haben (also was die Ursachen für Staunässe sind und wie man etwas gegen Staunässe im Garten unternehmen kann), zeigen wir heute einige Pflanzen, die auch mit schwerem Boden, der zu Staunässe neigt relativ gut klarkommen. Immer wieder erreichen uns Kundenanfragen, die mehr oder weniger verzweifelt nach Pflanzen für ihren Garten suchen, wobei dort häufiger Staunässe herrscht – entweder weil der Boden sehr schwierig ist oder weil es andere Ursachen hat und sie die Staunässe auf jeden Fall nicht beheben können.

Aus dem Bereich der kleinen Blütenpflanzen gibt es einige Vertreter, die auch mit Staunässe den Umständen entsprechend gut klarkommen. Zu nennen sind hier bspw. die Primeln / Primula oder auch die Prachtnelke, die beide auch auf feuchten Böden gedeihen. Sollen die Staunässe vertragenden Gartenpflanzen etwas größer sein, so ist das Greiskraut ein Vertreter, der auch mit feuchten Böden leben kann. Auch verschiedene Arten des Storchschnabels Geranium eignen sich für feuchte Standorte und sind teilweise sogar als Uferbepflanzung pflanzbar.

Bei den Laubgehölzen ist als erstes mit Sicherheit die Alnus glutinosa (Schwarz-Erle) zu nennen. Dieser pyramidenförmige Baum mit einer schönen Krone übersteht auch Überschwemmungen und gedeiht am besten in feuchten Böden, die eher nährstoffreich sind. Im März und April blüht die Schwarz-Erle.
Der Cornus alba Sibirica (Purpur-Hartriegel) ist ein weiteres Beispiel für eine schöne Ziergehölz, das sich in einer feuchten Umgebung sehr wohl fühlt. Der Cornus alba Sibirica ist dabei nicht nur als einzelnes Ziergehölz geeignet, auch als Heckenpflanze für Staunässe gefährdete Standorte ist der Purpur-Hartriegel eine gute Option.

Auch bei den hier empfohlenen Pflanzen gilt, dass eine dauerhaft vorhandene Staunässe auch problematisch werden kann (es sind ja keine Wasserpflanzen). Kurze Zeiten von Staunässe bzw. feuchte Böden sind aber für die oben angeführten Stauden, Ziergehölze, Heckenpflanzen und Großgehölze in der Regel weniger problematisch.

Wie man sieht, die große Vielfalt der Gartenpflanzen bietet auch für sehr feuchte Standorte noch eine gute Auswahl, so dass jeder Hobbygärtner und Gartenfreund die passenden Pflanzen finden kann.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Juni 2014
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Blog-Verzeichnisse