Passende Pflanzen für ein Atrium gesucht – winterhart, 350cm und kübeltauglich

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

Für unser Atrium suchen wir nach einer passenden Bepflanzung (die Bambus‘ die wir hatten, sind über den strengen Winter alle verfroren/vertrocknet…). Ich habe Ihnen ein paar Fotos des Atriums beigelegt, damit Sie sich eine bessere Vorstellung machen können:

Hier noch ein paar Angaben zur Bauweise und den Rahmenbedingungen:

  1. Das Atrium ist „oben offen“, d.h. es regnet/schneit rein, die Pflanzen sind also an der Luft.
  2. Besonnung: Im Winter ist die Sonne fast nie hoch genug, damit direktes Sonnenlicht rein kommt. Zur jetzigen Jahreszeit bis im Herbst gibt es direkte Sonnenbestrahlung für ein paar Stunden.
  3. Abmessungen: Das Atrium hat eine Grundfläche von etwa 16 qm und ist in etwa trapezförmig, die längste Seite misst knapp 6 m. Die Höhe beträgt etwa 3.50 m.
  4. Rund um das Atrium sind die Zimmer angeordnet, d.h. dass die Bepflanzung auch als Sichtschutz dient. Wichtig: Es ist nur eine Bepflanzung in Kübeln möglich (kein Erdreich am Boden des Atriums) – von daher fallen wohl viele Pflanzen weg, korrekt?).
  5. Auch sollten keine allzu grossen Punktlasten auftreten, Pflanz und Kübeln sollten also nicht allzu schwer sein).

Welche Pflanzen uns eher gefallen:

  1. Gut gefallen mir säulenförmige Solitärpflanzen, wie z.B. Säuleneiben, Säulenbuchen, Säulen-Gingko, etc. Die nehmen in der Breite auch nicht allzuviel Platz ein.
  2. Sonstige Laubgehölze: Dunkelroter Ahorn ist natürlich sehr schön (Fächerahorn; Schlitzahorn, etc.). Nachteil der Laubgehölze: Im Winter bieten die dann keinen Sichtschutz mehr und sie wirken ohne Blätter natürlich auch etwas Trist
  3. Was wären schöne immergrüne Pflanzen/Bäume? Acuba japonica, Ölweide, andere?
  4. Gibt schöne, alternative  Nadelgehölze?  Vielleicht die Säuleneibe?
  5. Zur Grösse der Pflanzen: Schön wäre es, wenn eine der Pflanzen gross/hoch wäre, sprich ca. 300-400 cm groß sein – so würde sie auch auf der oberen Wohnebene zu sehen sein (habe Ihnen noch ein Foto der (unfertigen) Terrasse beigelegt, des besseren Verständnis wegen).
  6. Anzahl: 1 x ca. 350 cm (Achtung: Wie kommt eine solche Pflanze ins Atrium – Kran? -> allenfalls dann eben doch „nur“ mehrere Pflanzen mit ca. 200 cm), dann abgestuft 3-5 Exemplare zusätzlich.
  7. Für die Terrasse (nicht fürs Atrium) wäre auch noch eine Dachplatane ein Thema – auch da würde sich aber das Problem des Transports (Kran) stellen.

Wie gesagt, die Pflanzen müssen kübeltauglich sein (und winterhart) – da fallen wohl schnell wachsende Pflanzen und Tiefwurzler weg, korrekt?

Viele Dank für Ihre Hilfe und ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

Hier einige winterharte Pflanzen für sonnige Standorte die sich als Kübelpflanzen für die Bepflanzung Ihres Atriums  eignen.

Folgende hochstämmige Gehölze können in einem Kübel gepflanzt werden sind aber laubabwerfend, überzeugen jedoch durch den interessanten Wuchs bzw. durch eine zauberhafte Herbstfärbung.

  • Tilia cordata Green Globe (Eine sehr wertvolle, schmale und kompaktkronige Art der Winterlinde, die sich aufgrund Ihrer positiven Eigenschaften gut eignet; verträgt warme und trockene Luft, frosthart und  insgesamt sehr anspruchslos)
  • Crataegus laevigata Paul´s Scarlet (Der Rotdorn gehört zu den schönsten kleinkronigen Blütenbäumen für Einzelgärten und Terrassen; bevorzugt einen nährstoffreichen mäßig trockenen bis feuchteren Standort in sonniger Lage)
  • Amelanchier lamarckii (wegen der  vielen guten Eigenschaften wie sehr frosthart  und ihrer sprichwörtlichen Anspruchslosigkeit an den Standort und das Klima bietet sich dieses Ziergehölz  gut an; die Krone wächst  schirmförmig, im Herbst zeigt die Felsenbirne eine Herbstfärbung von leuchtend gelb, orange bis rot)
  • Ginkgo biloba (sehr anspruchslos und gedeiht auch an schwierigen Standorten)
  • Kletterhortensien (eignen sich auch als Kübelpflanzen; für einen gutes Wachstum bevorzugt sie einen lockeren, gut durchlässigen frischen bis feuchten, nahrhaften Boden)

Um Winterschäden zu vermeiden, sollten Sie die Kübelpflanzen im Wurzelbereich abdecken, bei sehr starken Frösten sollte auch der ganze Kübel mit Flies umwickelt werden. Außerdem sollten die Pflanzen (ebenfalls im Wurzelbereich) im Kübel gemulcht werden um den Feuchtigkeitsverlust so gering wie möglich zu halten. Ebenso wichtig ist die richtige Vorbereitung des Pflanzgefäßes:

  • der Wasser Abfluss sollte gewährleistet sein
  • das Substrat sollte Nährstoffreich sein
  • das Pflanzgefäß sollte groß genug sein

Viele Grüße
Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

 

Kategorien

Kalender

September 2012
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive

Blog-Verzeichnisse