Wuchsformen von Größgehölzen – Heister, Strauch, Hochstamm etc.

Viele Spezialbegriffe gehören in einer Baumschule zum alltäglichen Sprachgebrauch, die viele Hobbygärtner bisher vielleicht noch nie oder nur selten gehört haben. Die wichtigsten Abkürzungen wurden schon einmal erläutert, hier werden die verschiedenen Wuchsformen von Großgehölzen erklärt.

Die wichtigsten Wuchsformen für Großgehölze und Heckenpflanzen sind die folgenden vier: Strauch, Heister, Halbstamm oder Hochstamm. Häufig gibt es ien und dieselbe Pflanze in unterschiedlichen Wuchsformen, bspw. als Strauch und als Hochstamm – umso wichtiger ist es, dass man die Unterschiede kennt, um nicht die falschen Pflanzen zu bestellen.

Heister – ein Leittrieb mit abgehenden Ästen
Wenn ein Großgehölz in Heister-Form geliefert wird, ist ein zentraler Leittrieb charakteristisch, von dem durchgehend Äste seitlich abgehen. Im Vergleich zu einem Strauch ist ein Heister in der Regel deutlich schmaler. Ebenfalls hat ein Heister im Unterschied zum Hochstamm keine klar abgegrenzte Krone.

Strauch – kompakter Aufbau ohne zentralen Leittrieb
Ein Strauch hat einen breiteren und in der Regel deutliche kompakteren Aufbau als der Heister. Ebenso besitzt ein Strauch typischerweise keinen zentralen Leittrieb (wie ein Heister oder auch ein Hochstamm einen besitzt). Gartenpflanzen in Strauchform benötigen ausreichend Platz, um entsprechend zur Geltung zu kommen. Viele Heckenpflanzen haben eine Strauchform, bspw. Kirschlorbeer.

Hochstamm & Halbstamm – astfreier Stamm und definierte Krone
Die Begriffe Hochstamm und Halbstamm bezeichnen Pflanzen, die über dem Boden einen zentralen und astfreien Stamm besitzen. Bei einem Halbstamm beginnt dabei in einer Höhe von 125-150cm die klar abgegrenzte Krone, bei einem Hochstamm beginnt die Krone dahingegen erst ab einer Höhe von 175-200cm. Eine dritte, eher seltene Wuchsform sind sog. Niederstämme, deren Krone auf einer Stammhöhe von ca. 80-100cm beginnt.
Ein weiterer wichtiger Begriff im Zusammenhang mit Halbstamm und Hochstamm ist der Stammumfang (STU), der ein Maß für die Größe bzw. das Alter eines Gehölzes angibt. Der Stammumfang ist der Umfang des Stamms (nicht zu verwechseln mit dem Durchmesser), gemessen in einer Höhe von 1m über dem Boden in Zentimetern (cm).

Mehrstämmige Großgehölze – mehrere klare Leittriebe
Von einer mehrstämmigen Wuchsform spricht man, wenn die Pflanzen mehrere, klar sichtbare Leittriebe aufweisen (häufig drei). Diese sind in der Regel durchgehend beastet, so dass eine mehrstämmige Pflanze wesentlich breiter ist, als ein Heister oder ein Hochstamm, aber nicht so kompakt ist wie bspw. ein Strauch.

Die folgenden Bilder geben hier einen guten Überblick über die unterschiedlichen Wuchsformen Heister, Strauch, Halbstamm,  Hochstamm und mehrstämmige Form:

 

Kategorien

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

Blog-Verzeichnisse