Flecken auf Blättern von Kirschlorbeer – was kann es sein und was können wir unternehmen?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir haben von Ihnen einige Prunus lusitanica ‚Angustifolia‘ / portugiesischer Kirschlorbeer 150-175 cm Solitär erhalten und die Pflanzen sahen bei der Lieferung auch sehr gut aus. Bei näherer Betrachtung haben wir aber feststellen müssen, dass die Blätter gelbe und weiße Flecken haben – siehe Fotos anbei. Können Sie uns sagen, was das ist und was wir dagegen unternehmen können?

Wir vermuten, dass es sichbei den weißen Flecken um Mehltau handelt.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Wie Sie schon vermutet haben handelt es sich bei den hellen Flecken um  den echten Mehltau Pilz. Der Schaden, bezogen auf das private Grün im eigenen Garten, ist meist nur optischer Natur.

Jedoch kann der Befall des echten Mehltaus aber den Zierwert der Gehölze besonders in trocken-warmen Jahren, deutlich verringern. Je nach Befallsstärke kann es zu Wachstumshemmungen kommen. In diesem Fall ist eine frühzeitige und wiederholte Behandlung mit einem Fungizid angebracht.
Gute Erfahrung zur Behandlung des Mehltaupilzes  haben wir mit dem Pflanzenschutzmittel Duaxo gemacht. Dieses Mittel ist ein Breitbandfungizid und hat eine Depotwirkung. Es stoppt die Ausbreitung und schütz vor Neubefall und hat somit eine heilende und schützende Wirkung gegen Pilzkrankheiten. Auch die anderen Kirschlorbeer können Sie mit dem PSM Duaxo behandeln.
Weitere Mittel die auch eingesetzt werden können:
– Fungisan Rosen – und Gemüse-Pilzfrei
– Gemüse-Pilzfrei Saprol

Gut wäre es, wenn Sie die abgefallenen Blätter entfernen (bitte nicht auf dem Kompost entsorgen). Auch kann durch die Laubentfernung stark infizierter Blätter die Überdauerung des Pilzes  unterbunden werden, eine Neuinfektion kann somit verhindert werden.

Das Herstellen einer Spritzbrühe:
Die Konzentrate werden mit Wasser gemischt, und mit einer Spritze (z.B. Gloria Rückenspritze von dieser Marke gibt es unterschiedliche Modelle) ausgebracht.
Füllen Sie zunächst die angegebene  Menge an Pflanzenschutzmittel in einen kleinen Behälter und geben etwas Wasser zum Anteigen hinzu. Danach füllen Sie etwas Wasser in die Spritze, geben die angeteigte Flüssigkeit hinzu, rühren mit einem Holzstab alles gut um, und füllen die endgültige Menge an Wasser auf. Danach  alles nochmals umrühren.
Wichtig ist eine gute Benetzung aller grünen Pflanzenteile (Pflanze tropfnass spritzen)

Die Witterungsbedingungen beachten:
• Pflanzenschutzmittel sollten am besten bei Windstille in den kühlen Morgen- und Abendstunden ausgebracht werden
• Pflanzenschutzmittel sollten nicht bei hohen Temperaturen oder bei hoher Sonneneinstrahlung ausgebracht werden. Der Wirkstoff könnte zu schnell verdampfen oder es könnten Verbrennungen auftreten.
• Pflanzenschutzmittel nicht bei starker Luftbewegung anwenden, da die Gefahr der Abdrift auf andere Kulturen, Menschen oder Tiere besteht.
• Pflanzenschutzmittel nicht während oder vor einem Regen ausbringen (mind. 3 Stunden nach dem Ausbringen sollte es trocken sein). Das Mittel wird durch den Regen von den Pflanzen abgewaschen und versickert im Boden. Dies hat eine eingeschränkte Wirkung zur Folge.

Viele Grüße

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Blog-Verzeichnisse