Thuja Brabant werden braun – was kann die Ursache sein und was können wir unternehmen?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir haben im letzten Herbst ca. 50 Thuja-Brabant-Pflanzen von Ihnen bezogen, mit denen wir auch sehr zufrieden waren. Nun, im ersten Frühling, habe ich bemerkt, dass sich die Brabant-Lebensbäume im unteren Bereich teilweise braun färben. Hier sind einige Bilder der Thuja Brabant mit den braunen Nadeln:


Da Sie sich ja mit Pflanzen sehr gut auskennen, dachte ich, Sie könnten mir vielleicht sagen, ob ich etwas falsch gemacht habe oder warum diese braunen Stellen an den Lebensbäumen entstanden sind.
Direkt nach dem Einpflanzen haben wir die Lebensbäume geschnitten, sonst noch nicht. Im März habe ich dann noch einen speziellen Hecken-Dünger verteilt, sonst haben wir hier keine speziellen Pflege- oder Schnittmaßnahmen vorgenommen. Bei starker oder langanhaltender Hitze versuchen wir, die Lebensbäume immer gut zu wässern.

Ich hoffe sehr, Sie können mir vielleicht helfen, da ich ein wenig verzweifelt bin, und mich schon so auf unsere grüne Hecke aus Lebensbäumen gefreut habe.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

insgesamt machen die Brabant-Thujen einen vitalen Eindruck und so wie es aussieht treiben die Pflanzen auch durch. Vermutlich handelt es sich hier noch um die Nachwirkungen des Umpflanzens der Lebensbäume. Solche Nachwirkungen können unterschiedliche Ursachen haben, wie z. B dass das Wurzelsystem noch nicht ausreichend ausgebildet ist, kein oder kein Rückschnitt nach dem Einpflanzen erfolgt ist (siehe Pflege- und Pflanzanleitung) oder auch keine ausreichende Bewässerung erfolgt.
Wichtig ist jetzt eine gute Wasserversorgung der Thuja Barabant. Nicht nur ein Zuviel an Wasser bringt das Gleichgewicht durcheinander, ein zu trockener Stand kann ebenfalls bei den Thujen braune Nadeln (meisten von innen nach außen) zur Folge haben. Regenlose Perioden über Tage und Wochen sollten deshalb stets mit zusätzlichen Wassergaben überbrückt werden.
Das Substrat sollte frisch bis feucht und gut durchlässig sein, darf aber keine Staunässe aufweisen (wie man Staunässen vermeiden kann, erfahren Sie hier).
Ebenso können auch  Neuanpflanzungen wesentlich empfindlicher auf extreme Witterungsverhältnisse (wie z.B. hohe Temperaturen, starkem Wind, regenlose Perioden auch im Herbst, Winter oder Frühjahr) reagieren.

Es ist ganz wichtig, auf eine gute Wasser – und Nährstoffversorgung zu achten und außerdem würde ich Ihnen noch einen Korrekturschnitt empfehlen. Ein guter Zeitpunkt dafür ist nach dem 24. Juni (nach Johannes). Weitere Pflegemaßnahmen für Thuja finden Sie auch hier: Pflanz- und Pflegetipps für Lebensbäume / Thuja.

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archive

Blog-Verzeichnisse