Ist eine Tränenkiefer (Pinus wallichiana) besonders brandgefährdet?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

ich habe gehört, dass Tränenkiefern auf Grund des (vielen) Harzes, das sie ausscheiden, bei Blitzeinschlägen schnell anfangen zu brennen und sich dieser Brand schnell ausbreitet. Stimmt diese Information zur Tränenkiefer? Wir wohnen in einer trockenen Gegend und würden gerne eine Tränenkiefer in unseren Garten pflanzen, allerdings hadern wir noch etwas wegen der erhöhten Brandgefahr.
Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Pinus wallichiana / Tränen-Kiefer

Pinus wallichiana / Tränen-Kiefer – die Nadeln enthalten ätherische Öle, die bspw. durch Blitzschlag entzündet werden können

Die Nadeln der Tränen-Kiefer (Pinus Wallichiana) enthalten ätherische Öl, somit kann es bei Trockenheit (und Blitzeinschlag) zum Entzünden eines Feuers kommen – diese Information stimmt. Es gibt einige Pflanzen die ähnlich reagieren. Dieser Vorfall wird schon in der Bibel beschrieben dort ging es um den brennenden Busch (Dictamnus). Wenn Sie in einer sehr trockenen Region wohnen und Bedenken bzgl. der Brandgefahr der Tränenkiefer haben, wäre eine alternative Pflanze wohl empehlenswert.

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Februar 2017
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Archive

Blog-Verzeichnisse