Worauf müssen wir bei der Wässerung frisch gepflanzter Thujen und Zypressen achten?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

die Lieferung und Pflanzung der Thujen und Zypressen hat trotz des schlechten Wetters ganz gut geklappt, wie Sie auf den Bildern sehen können. Auch wenn die Pflanzen schon recht hoch sind, müssen sie noch kräftig wachsen, damit sie den gewünschten Sichtschutz bieten, denn ein Dach soll damit verdeckt werden.
Damit das noch besser klappt, habe ich noch eine Frage zur Wässerung der Thujen und Zypressen.  Unser Pflanzgärtner hat gesagt, alle zwei Tage je Baum drei Kannen Wasser. Jetzt ist uns aber aufgefallen, dass bei der Scheinzypresse das Gießwasser erst stehenbleibt, ehe es ganz langsam einsickert. Der Boden ist bei allen gleich.
Was empfehlen Sie bzgl. der Wässerung? An welchen Kriterien kann man es am besten festmachen, wann eine Pflanze ausreichend Wasser hat? Sollte die Oberfläche erst abgetrocknet sein? Zu wenig ist schlecht, zu viel aber auch, denn Staunässe mögen die wenigsten Gartenpflanzen, wie ich  auch hier im Blog schon häufiger lesen konnte.

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

Thuja occidentalis 'Smaragd' / Lebensbaum 'Smaragd'

Frisch gepflanzte Thujen sollten anfangs regelmäßig mit Wasser versorgt werden

Wichtig ist es  darauf zu  achten, dass die Pflanzen nicht durch übermäßig langes Gießen (z.B. durch Schlauch liegen lassen) am Ende ersäuft werden, denn auch das kann passieren. Bitte beachten Sie, dass frisch gepflanzte Gehölze (besonders bei Ballenware) noch nicht über genügend Wurzeln verfügen, um das Wasser aus tieferen Bodenschichten aufnehmen zu können. Deshalb sind die Pflanzen bis zum Einwurzeln (ca. 9- 12 Monate) auf eine regelmäßige Wassergabe angewiesen.
Gleichzeitig sollte man beachten, dass man die Pflanzen besser einmal durchdringend wässert als mehrfach nur eine geringe Wassermenge auszubringen. Gut wäre es, wenn die Pflanzung auch noch in einer Tiefe von ca. 20 cm ausreichend feucht ist. Dann sollten auch die Thujen und Zypressen ausreichend Wasser bekommen. Immergrüne Gehölze – wie Ihre Zypressen und Lebensbäume – müssen auch im Winter an frostfreien Tagen gegossen werden, weil sie sonst schnell unter Wassermangel leiden. Tipps, wie man Staunässeim Garten vermeiden kann, finden Sie auch hier.

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse