Gartenarbeiten im November

Im November gibt es für Hobbygärtner und Gartenfreunde alle Hände voll zu tun. Erste Wintervorbereitungen, viele Laubgehölze können jetzt als Wurzelware gepflanzt werden und natürlich der Rückschnitt zahlreicher Gehölze steht im November auf der To-Do-Liste. Die konkreten Gartenarbeiten hängen immer etwas von der aktuellen Temperatur ab, bei milden Temperaturen kann man noch lange im Garten arbeiten, bei strenger Kälte sind Gartenarbeiten im November fast gar nicht mehr möglich.

Wintervorbereitungen für Kübelpflanzen & jungen Gehölzen

Wenn im November die Nachtfröste einsetzen bzw. immer häufiger auftreten, sollte spätestens jetzt an einen ausreichenden Winterschutz denken. Selbst winterharte Kübelpflanzen sollten nicht völlig ungeschützt der Kälte, starkem Frost und dem Winter ausgesetzt werden, denn auch diese Pflanzen können Schaden nehmen. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, einen Winterschutz für Kübelpflanzen zu installieren.  Viele Tipps, wie man Kübelpflanzen auf den Winter vorbereiten kann, findet man hier: Kübelpflanzen winterfest machen – alle Tipps & Tricks.
Auch freistehende Gehölze und Pflanzen sollten den Winter vorbereitet werden – gerade wenn sie frisch gepflanzt wurden. Gleichzeitig freut sich die heimische Fauna durch die dafür praktische Laubschichten über eine gute Möglichkeit, ihr Winterquartier zu beziehen. Tipps und Infos zum perfekten Winterschutz für freistehende Gehölze im Garten, finden Sie hier.

Idealer Pflanzzeitpunkt für Laubgehölze & laubabwerfende Heckenpflanzen

Laubabwerfende Heckenpflanzen

Viele laubabwerfende Heckenpflanzen – wie hier der Feld-Ahorn – sind jetzt als Wurzelware verfügbar

Je nach Sorte verlieren die meisten Laub- und Obstgehölze ab Mitte / Ende Oktober das Laub und damit beginnt der perfekte Pflanzzeitraum für diese Gehölze. Solange der Boden noch nicht durchgefroren ist, können ab diesem Zeitpunkt nun Laubbäume und laubabwerfende Heckenpflanzen (wie bspw. Rotbuche, Hainbuche oder Blutbuche – ein Vergleich) verpflanzt werden.
Gerade für größere Aufforstungen oder größere Heckenprojekte ist wurzelnackte Ware beliebt, weil die wurzelnackte Ware (auch Wurzelware genannt; einen Überblick über die verschiedenen Wurzelverpackungen finden Sie hier) im Vergleich zur normalen Ballenware oder Containerpflanzen sehr preiswert ist. Für wurzelnackte Ware ist der November ein idealer Pflanzzeitpunkt. Viele Tipps, die man beim Einpflanzen von wurzelnackter Pflanzen beachten sollte, finden Sie hier: Tipps zum Einpflanzen von wurzelnackten Heckenpflanzen

Rückschnitt von Obstbäumen & Laubgehölzen

Wie im vorigen Abschnitt erläutert, sind die meisten Laub- und Obstgehölze sind erst ab Mitte Oktober / Anfang November verpflanzbar, weil man hier darauf warten sollte, dass sie das Laub vollständig abgeworfen haben. Analog dazu werden diese Laub- und Obstgehölze erst nach dem Abwerfen der Blätter zurückgeschnitten und dieser Zeitpunkt ist häufig im November. Gute Werkzeug und frostfreies Wetter sind die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Rückschnitt. Tipps zum richtigen Rückschnitt von Laub- und Obstgehölzen finden Sie hier.

Bei ausbleibendem Regen ist ausreichende Bewässerung wichtig

Immergrüne Gartenpflanzen mit vielen Blättern und Grünmasse sollten vor dem eigentlichen Wintereinbruch und besonders in trockenen Perioden auch jetzt noch gewässert werden, solange es nicht friert. Über die Blätter und die vorhandene Grünmasse, die immergrüne oder auch wintergrüne Gehölze das ganze Jahr über behalten, verdunsten diese Pflanzen auch bei niedrigeren Temperaturen vergleichsweise viel Wasser. An sonnigen Herbst- und Wintertagen ist daher der Wasserbedarf bspw. bei Kirschlorbeer, Lebensbäume, Eiben etc. noch so hoch, dass der natürliche Niederschlag / Regen hier nicht ausreicht und man zusätzlich wässern muss, um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen.

Ein letztes Mal Rasenmähen & das Laub vom Rasen entfernen

Wenn das Wetter im November noch relativ warm ist, kann man auch jetzt noch den letzten Rasenschnitt erledigen. Sobald es aber kälter oder zu dauerhaften Frostperioden kommt, sollte man den Rasen aber gar nicht mehr betreten, da sonst die (an-) gefrorenen Grashalme abknicken / abbrechen können.
Das im Herbst gefallen Laub sollte man auf jeden Fall vor dem Winter vom Rasen entfernen und entweder zum Schutz der Gehölze dort um die Stämme verteilen oder alternativ kann man auch perfekt damit Komposterde für das nächste Jahr ansetzen.

Dies ist nur ein Auszug aus allen Tipps für die Gartenarbeiten im November. Den vollständigen Ratgeber dazu finden Sie hier: Gartenarbeiten im November – Pflanzzeit, Rückschnitt & Wintervorbereitungen

 

Kategorien

Kalender

Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Blog-Verzeichnisse