Blätter von Felsenbirne werden gelb und haben Flecken – was ist die Ursache und was kann man unternehmen?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

Im Oktober 2015 habe ich bei Ihnen 3 wunderschöne Felsenbirnen (Amelanchier lamarckii) gekauft. Diese blühten im Frühjahr üppig und wunderschön und waren eine echte Augenweide. Der Blattaustrieb war ungewohnt klein (siehe Fotos mit der Blattgröße). Dennoch schien es den Bäumen gut zu gehen und sie zeigen auch die ersten Zuwächse, so dass wir uns wegen der kleinen Blätter der Felsenbirne keine Sorgen gemacht haben.

Seit einigen Tagen bemerkte ich ein paar wenige gelbe Blätter und dachte mir noch nichts dabei. Jedoch hat sich die Anzahl gelber Blätter zügig vermehrt und bei genauer Betrachtungsweise sind auf den gelben Blättern auch schwarze Punkte zu sehen. Zur Info: Auf unserem Grundstück haben wir keinen besonders guten Boden, sondern das Substrat ist sehr lehmig. Meistens haben wir Boden mit blauen Ton und nach ca. 1m wieder Lehmboden. Aus diesem Grunde gönne ich allen meinen Pflanzen beim Einsetzen entweder einen kompletten Erdaustausch oder wenigstens eine neue Erdmischung.
So habe ich demzufolge den Felsenbirnen beim Einsetzen Bäumen große Löcher gegönnt, die dann mit einer Erdmischung aus Bodenaushub, Gartenerde aus dem Baumarkt und  feinem Kies und Sand beim Pflanzen wieder aufgefüllt wurden.

Nun meine Frage an Sie: Was fehlt meinen Felsenbirnen und wie kann ich den Bäumen helfen? Hier sind noch einige Fotos:

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Bei der Amelanchier / Felsenbirne kann es im Hochsommer schon einmal zu gelben Blätter oder auch zum Blattverlust kommen. Betrachtet man diese Blätter genauer, kann man auf der Blattfläche schwarze Pünktchen erkennen.
Die Blattschäden der Felsenbirne Schäden werden meist durch verschiedene Blattfleckenpilze verursacht; Feuchtigkeit fördert die Krankheit.
Nach Ihren Bildern zu urteilen würde ich in diesem Fall vermuten, dass es sich um eine pilzliche Infektion handelt, die witterungsbedingt auftreten kann. Empfehlenswert wäre es daher, wenn Sie die sehr stark befallenen und abgefallenen Blätter entfernen. Des Weiteren sollten Sie bitte darauf achten, dass Sie den Felsenbirnen keine überhöhte Stickstoffgabe zufügen (das Blattgewebe wird dann zu weich).

Gegen den Pilzbefall wäre es ratsam, die Felsenbirne mit einem  Fungizid z.B. mit Duaxo Universal Pilz frei zu behandeln. Diese Mittel ist ein Breitbandfungizid und hat eine Depotwirkung. Es hat eine heilende und schützende Wirkung gegen Pilzkrankheiten.
Hier noch andere Fungizide, die auch gegen den Pilzbefall der Felsenbirne eingesetzt werden können:
– Bayer Garten Rosen Pilzfrei Baymat Plus AF
– Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Oktober 2016
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Blog-Verzeichnisse