Ist die Kiwi Abbot selbstbefruchtend und was muss man bei der Überwinterung beachten?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir würden gerne eine Kiwi in unseren Garten pflanzen und uns gefällt besonders die Kiwi Abbot aus Ihrem Sortiment, aber wir haben hier noch einige Fragen: Ist die Kiwi Abbot selbstbefruchtend oder muss eine zweite bestäubende Art gepflanzt werden? Wenn ja, welche Kiwi-Sorte können Sie uns dann empfehlen?
Was muss hinsichtlich der Überwinterung der Kiwi-Pflanzen in der Erde beachtet werden?

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Actinidia deliciosa 'Matua' / Kiwi 'Matua'

Actinidia deliciosa ‚Matua‘ / Kiwi ‚Matua‘ ist die männliche Befruchter-Sorte für Kiwi-Pflanzen

Die Actinidia deliciosa ‚Abbot‘ / Kiwi ‚Abbot‘ zählt zu den zweihäusigen Pflanzen. Die Actinidia deliciosa ‚Matua‘ / Kiwi ‚Matua‘ ist die männliche Befruchtersorte für alle weiblichen Kiwisorten und würde sich entsprechend gut eignen, um die Kiwi Abbot zu befruchten. Eine Kiwi Matua reicht für bis zu 5 weibliche Kiwi-Pflanzen.

Die Kiwi liebt ein tiefgründiges, nährstoffreiches, frisch bis feuchten sandig- lehmiges Substrat. Es ist ratsam, junge Pflanzen mit einer Laubschütte im Wurzelbereich zu schützen. Weitere Tipps für die Überwinterung von freistehenden Gartenpflanzen finden Sie auch hier. Schnittmaßnahmen im Winter sollten nicht zu spät durchgeführt werden  (Februar/März) da die Pflanzen sehr stark bluten.

 

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

September 2016
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archive

Blog-Verzeichnisse