Heckenkirsche / Lonicera Nitida dürr und ausgedorrt – Tipps, was man machen kann?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir hatten gut 2 Jahren 75 Stk. der Pflazen der Sorte Heckenkirsche Elegant (Lonicera nitida ‚Elegant‘) bestellt. Nach der Lieferung haben wir die Lonicera nitida eingepflanzt bis zu diesem Frühling haben sich die Heckenkirschen auch gut entwickelt. Jetzt sehen die Lonicer Nitida allerdings nicht mehr allzu gut aus. Hier sind einige Fotos:

Gibt es hier noch eine Möglichkeit, die Heckenkirschen zu retten? Unten schauen sie ganz normal aus, aber oben scheinen sie stark ausgedorrt zu sein, einige Exemplare sind auch schon komplett ausgedorrt. Können Sie mir einen Tipp geben, was ich machen kann, um die Heckenkirschen noch zu retten. Hilft bspw. ein starker Rückschnitt oder soll ich die komplett ausgedorrten Exemplare sofort entfernen? Würde Dünger den Heckenkirschen helfen? Haben Sie eine Idee, was die Ursache sein kann?

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

die Lonicera nitida zählt zu den winterharten Pflanzen, jedoch kann es in klimatisch ungünstigen Lage (Lufttrockenheit, stärkere Fröste und Wintersonne) dazu kommen das  die Triebe zurückfrieren. Bei der Winterhärte von Pflanzen spielt neben dem Makroklima auch das Mikroklima (als der jeweilige Standort der Pflanzen) eine große Rolle. In den meisten Fällen regenerieren sich die Pflanzen recht schnell. Ein Rückschnitt und das Entfernen der dürren Zweige aus den Heckenkirschen wäre ratsam. Anschließend sollte die Hecke gedüngt werden, dazu hier noch eine Empfehlung:
Zu Beginn der Wachstumsphase können Sie die Pflanzen mit einem Langzeitdünger (Depotdünger z.B. Osmocote oder Basacote) düngen.Bei dieser Art des Düngers handelt es sich um einen Mehrnährstoffdünger. Allerdings sollte nur max. bis Mitte August eine stickstoffbetonte Düngung vorgenommen werden. Eine Düngung über diesen Zeitraum hinaus würde das Wachstum zur falschen Zeit fördern und die Pflanze kann nicht ausreichend für den Winter ausreifen.

Um die Pflanzen widerstandfähiger gegen Frost und Kälte zu machen, wäre eine Kalimagnesia Düngung im Herbst ratsam. Das hilft der Pflanze beim Ausreifen der Triebe und sorgt für eine sattgrüne Farbe.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

Blog-Verzeichnisse