Serbische Fichte ist trocken und wirft Nadeln ab – Ursachen und Empfehlungen

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

Wir haben im Herbst 2014 bei Ihnen eine serbische Fichte /Picea Omorika gekauft und einige weitere Gartenpflanzen. Letztes Jahr kamen an der Serbischen Fichte neue Triebe hervor, diese waren jedoch auffallend sehr klein. Jetzt im Frühjahr bekam die Picea Omorika einen gelben Stich, sie nadelt und wirkt trocken. Zwei trockene braune Äste wurden im März abgeschnitten.

Hier sind einige Bilder der Serbischen Fichte:


Ich glaube nicht, dass sie sich noch erholen kann. Wir haben in vergangener Zeit bereits mehrere Pflanzen bei Ihnen bestellt, waren auch mit allen unglaublich zufrieden, daher wären wir froh, wenn Sie uns bie diesem Problem helfen können.

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Neben dem natürlichen Nadelabwurf gibt es noch viele andere, z. T. nicht genau bestimmbare Ursachen für Nadelverbräunungen und Nadelfall. In vielen Fällen handelt es sich um Schäden, die durch ungünstige Standortbedingungen, wie Staunässe und Trockenheit verursacht werden. Besonders empfindlich reagieren die Serbischen Fichten / Picea omorika auf verdichtete Böden. Die Serbische Fichte wächst optimal auf genügend tiefgründigen, wasserdurchlässigen Substraten.

Gegenüber Krankheiten ist die Fichte in der Regel wenig empfindlich, nur an einem Magnesiummangel leidet sie manchmal in unseren Regionen. Hier Schafft eine Frühjahrsdüngung mit Bittersalz Abhilfe. Ich hoffe, dass sich mit diesen Tipps die Serbische Fichte wieder erholen wird.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archive

Blog-Verzeichnisse