Heben die Wurzeln eines Rotstieligen Schlangenhautahorn eine Pflasterung an?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

ich habe eine Frage zum Rotstieligen Schlangenhautahorn (Acer capillipes). Ich werde unseren mit Travertinsteinen pflastern und würde gerne den Rotstieligen Schlangenhautahorn bei Ihnen bestellen und dort mittig pflanzen. Allerdings möchte ich verhindern, dass es zu Problemen mit den Wurzeln des Ahorn und der Pflasterung kommt. Machen die Wurzeln des Acer capillipes hier Probleme oder kann man das bspw. durch ein tiefes Pflanzloch vermeiden? Ich möchte vermeiden, dass die Wurzeln eines Tages die Platten anheben.

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

Der Acer capillipes / Rotstieliger Schlangenhaut-Ahorn  - hier die außergöhnliche Rinde - gehört zu den Flachwurzlern

Der Acer capillipes / Rotstieliger Schlangenhaut-Ahorn – hier die außergöhnliche Rinde – gehört zu den Flachwurzlern

Der Rotstielige Schlangenhaut-Ahorn zählt zu den Flachwurzlern, der Oberboden wird intensiv durchwurzelt mit einem hohen Anteil an Feinwurzeln. Eine Bepflasterung  des Acers capillipes wird nicht gut vertragen. Diese Eigenschaft kann auch nicht durch ein tieferes Pflanzloch ausgeglichen werden, so dass wir Ihnen an dieser Stelle vom Rotstieligen Schlangenhautahorn (Acer capillipes) abraten würden.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste

Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Februar 2016
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29  

Archive

Blog-Verzeichnisse