Hecke aus Lebensbäumen halbseitig komplett zurückgeschnitten – überleben die Thuja?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

bin gerade auf Ihrer Website und benötige Ihre Hilfe für meine Thuja-Hecke. Ich mußte meine Tujahecke, die sehr nahe an der Grenze zum Nachbarn stand, auf der Grenzseite quasi bis auf den Stamm der Thuja zurückschneiden, so daß auf der Grenzseite alles das komplette Grün weg ist und  grüne Nadeln der Thuja nur noch auf meiner Seite vorhanden ist. Man kann sich das so vorstellen, dass ich die Thuja quasi halbseitig komplett abgeschnitten zurückgeschnitten habe und jetzt habe ich zwei Fragen: Bleiben die Lebensbäume so lebensfähig? Wächst das Grün auf der abgeschnittenen Seite der Thuja nach?

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Thuja sind sehr schnittverträglich - trotzdem sollte man beim Rückschnitt einige Dinge beachten

Thuja sind sehr schnittverträglich – trotzdem sollte man beim Rückschnitt einige Dinge beachten

im Allgemeinen hat die Thuja ein hohes Ausschlags- und Regenerationsvermögen, aber bei dem Rückschnitt sollte man trotzdem eine gewisse Vorsicht walten lassen.
Einige Arten und Sorten der Thuja vertragen keinen Rückschnitt bis ins alte Holz. Solange die verbleibenden Zweigabschnitte noch ein paar kleine grüne Blattschuppen besitzen, treibt die Pflanze wieder aus.
Ein irreparabler Schaden entsteht dann, wenn Sie die Thuja so stark zurückschneiden, dass kaum noch Zweige mit grünen Blattschuppen vorhanden sind. Ist die Hecke aus Lebensbäumen zu weit zurück geschnitten worden, wird sie in der Regel nicht wieder schön. Durch einen einseitigen Rückschnitt kann auch die Standfestigkeit beeinträchtigt werden (z.B. durch einseitige Schneelast).

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

November 2015
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Blog-Verzeichnisse