Winterschutz für Kübelpflanzen – Tipps & Empfehlungen?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

Wir planen verschiedene Zypressen und Thuja in einem Pflanzkübel auf unsere Terrasse zu stellen, könnten sie im Winter aber nicht in die Wohnung holen. Daher wir würden die Töpfe in Luftpolsterfolie packen und auf Holz stellen um den Topf vor Frost zu schützen. Die Pflanze selber würden wir mit entsprechenden Pflanzenschutzvlise einwickeln.
Leider können wir die Zypressen und Thuja nirgendwo aus Platzgründen wirklich geschützt unterstellen.
Haben Sie noch einen weiteren Rat wie wir die Pflanzen schützen können – damit Sie gut durch den Winter kommen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe und schöne Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

hier noch einige Tipps zum Umgang mit Kübelpflanzen:
Bitte bedenken Sie, dass die Pflanzen die  in einem Kübel stehen, im Winter besonders geschützt werden sollten. Vor dem  Bodenfrost empfiehlt es sich,  die Pflanz-Töpfe mit Holzleisten oder mit Tonfüssen zu unterlegen. Besonders dekorativ und gut isolierend sind abgeschnittene Baumscheiben.

Da die Kübel-Pflanzen in Frostperioden kein Wasser aufnehmen können, ist es sehr wichtig bei offenem Wetter zu wässern. Wintergrüne Pflanzen sollten in der kalten Jahreszeit  am besten einen schattigen und schützten Platz bekommen. Nur so ist es möglich sie vor Sonnenbrand und dem eisigen Ostwind zu schützen.

Bei lang anhaltenden Frostperioden sollte der Wurzelballen vor dem Durchfrieren geschützt werden. Ein besonders guter „Wintermantel“ für den Wurzelballen ist ein mit Stroh oder Laub gefüllter Jutesack.

Ebenso wichtig ist die richtige Vorbereitung des Pflanzgefäßes, bevor die Pflanzen überhaupt in den Kübel gepflanzt werden:
– der Wasserabfluss sollte gewährleistet sein, damit sich keine Staunässe bilden kann
– das Substrat sollte nährstoffreich sein (gerade weil die Kübelpflanzen nur sehr begrenzte Mengen an Substrat zur Verfügung haben, ist die sehr wichtig)
– das Pflanzgefäß sollte groß genug sein:
Wählen Sie ausreichend große Pflanzkübel, in denen sich die Wurzeln frei und ohne Krümmungen entfalten können. Die Wurzel-Ballen sollten nach allen Seiten einen Abstand von etwa zehn Zentimetern zur Gefäßwand haben. Je größer der Kübel ist, desto weniger Probleme treten später auch bei der Versorgung auf.

Topfen Sie niemals trockene Ballen ein! Eine kräftige Drainageschicht aus Tonscherben oder Blähton kommt auf den Kübelboden. Darüber legen Sie ein wasserdurchlässiges Vlies, dann füllen Sie die eigentliche Kübelerde ein. Das Vlies trennt Erde und Drainageschicht und verhindert so, dass eingeschwemmte Erdbestandteile den Weg des ablaufenden Wassers blockieren. Der frisch bepflanzte Kübel wird dann ausgiebig gewässert.

Mit einem so präperierten Pflanzenkübel sollten die Pflanzen sich wohlfühlen und mit dem entsprechenden Winterschutz auch gut durch die kalte Jahreszeit kommen.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

September 2015
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Archive

Blog-Verzeichnisse