Eiben / Taxus Baccata werden von innen braun – Ursachen und Gegenmaßnahmen?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

anbei sende ich Ihnen einige Fotos von unseren Taxus Baccata Heckenpflanzen in der Hoffnung, gute Ratschläge von Ihnen zu bekommen, ob und wenn ja wie wir diese noch retten können.
Wir haben ca. 20-30 Meter Eibenhecke und in einigen Stellen sehen die Eiben so aus, wie Sie auf dem Foto sehen können:


Was kann das für eine Krankheit sein? Oben sind die Blätter grün, aber der Stamm ist halt häufig schon ziemlich verbräunt.  Wir haben viel Grundwasser (evtl. Staunässe?), aber die Eiben sind schon seit 5 Jahren auf diesem Platz und zeigen erst seit diesem Jahr diese Symptome. Ich habe die Eiben bisher noch nie gedüngt,vielleicht müßte ich das tun?
Für jede fachliche Ratschlag freue ich mich.

Vielen Dank für Ihre Hilfe und schöne Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Es wäre gut, wenn Sie zunächst einmal die Bodenverhältnisse überprüfen, um sicher zu sein das keine Bodenverdichtung vorliegt, denn die Folge könnte dann Staunässe sein.

Vermutlich handelt es sich bei den Symptomen der Eibenhecke eher um einen Stickstoffmangel. In den meisten Fällen vergilben die älteren Nadeln von der Spitze ausgehend. Bei anhaltendem Mangel erfasst die Vergilbung die gesamte Pflanze. Das Wachstum verringert sich, häufig sind die Pflanzen auch kleiner und sperrig (die sog. Starrtracht).

Es wäre gut wenn Sie direkt zu Beginn der Wachstumsperiode im Frühjahr mit dem Düngen beginnen. Um schnell zu reagieren, können Sie die Eiben mit Wuxal (flüssiger Blattdünger der von der Pflanze direkt übers Blatt (Nadel) aufgenommen wird und sehr schnell wirkt) behandeln. Allerdings sollte nur max. bis Mitte August eine stickstoffbetonte Düngung vorgenommen werden (jetzt sollte also nicht mehr stickstoffbetont gedüngt werden). Eine Düngung über diesen Zeitraum hinaus würde das Wachstum zur falschen Zeit fördern und die Eiben / Taxus Baccata kann nicht ausreichend für den Winter ausreifen. Um die Pflanzen für die kalte Jahreszeit vorzubereiten eignet sich ab Mitte August eine phosphor- und kaliumhaltige Düngung.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

August 2015
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Blog-Verzeichnisse