Gelbe Blätter an Kirschlorbeer-Pflanzen – Empfehlungen & Tipps?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

die bei Ihnen im Oktober 2014 gekauften Kirschlorbeerpflanzen haben seit einer Woche erstmals eine Reihe von gelben Blättern, die herunterfallen. Fotos von den Kirschlorbeer habe ich Ihnen mitgeschickt. Ist das ein Grund zur Besorgnis? Kann ich etwas dagegen tun? Was können Sie mir hier empfehlen?

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

wahrscheinlich leiden die Kirschlorbeer unter Nährstoffmangel, daher wäre hier eine Düngung hilfreiche. Hier einige Infos zur Düngung für Ihre Kirschlorbeer:

Zu Beginn der Wachstumsphase können Sie die Pflanzen mit einem Langzeitdünger (Depotdünger z.B. Osmocote oder Basacote) düngen. Bei dieser Art des Düngers handelt es sich um einen Mehrnährstoffdünger. Um jetzt schnell zu reagieren, können Sie die Kirschlorbeer-Pflanzen mit Wuxal (flüssiger Blattdünger der von der Pflanze direkt übers Blatt aufgenommen wird und sehr schnell wirkt) behandeln.

Generell sollte nur max. bis Mitte August eine stickstoffbetonte Düngung vorgenommen werden, denn eine sticktstoffbetonte Düngung wirkt wachstumsanregend. Eine Düngung über diesen Zeitraum hinaus würde das Wachstum zur falschen Zeit fördern und die Kirschlorbeer können nicht ausreichend für den Winter ausreifen.
Um die Prunus / Kirschlorbeer widerstandfähiger gegen Frost und Kälte zu machen, wäre eine Kalimagnesia-Düngung im Herbst ratsam.

Das hilft den Kirschlorbeer beim Ausreifen der Triebe und sorgt für eine sattgrüne Farbe.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Mai 2015
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Blog-Verzeichnisse