Die wichtigsten Gartenarbeiten im Januar im Überlick

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

im Januar starten wir in ein neues Gartenjahr und wir können direkt mit den ersten Gartenarbeiten starten. Nach den Feiertagen ist etwas Bewegung und Gartenarbeit bei vielen mit Sicherheit auch wieder eine willkommene Abwechslung zu den ganzen Treffen, dem gemütlichen Beisammensein und der besinnlichen Stimmung. Daher gibt es hier die wichtigsten Gartenarbeiten für den Januar im Überlick.

Dies ist ein Auszug aller Gartenarbeiten im Januar – den kompletten Überlick findet Ihr ==>hier.

Ziergehölze & immergrüne Pflanzen von der Schneelast befreien

Kurz vor dem Jahreswechsel ist fast überall Schnee gefallen und auch in den flachen Regionen gab es Schnee. Dieser Schnee kann die Grünmasse (also die Nadeln oder Blätter) von immergrünen Gartenpflanzen durch sein Gewicht stark belasten. Wird diese Schneelast zu groß oder sind die Pflanzen aus anderen Gründen bereits geschwächt, können immergrüne Garten- und Heckenpflanzen sogar auseinanderfallen, wobei hier besonders Taxus (Eibe), Thuja (Lebensbaum) und Zypressen verschiedener Sorten davon betroffen sein können. Daher sollte man gerade bei starken Schneefällen diese Hecken- und Gartenpflanzen regelmäßig von der Schneelast befreien. Fällt sehr lange oder besonders viel Schnee, ist auch das Einwickeln der immergrünen Heckenpflanzen eine Alternative. Einfach mit einer Bastmatte einwickeln, so dass nicht mehr ganz so viel Schnee auf den Pflanzen liegen bleiben kann und gleichzeitig werden Taxus, Thuja etc. durch die Bastmatten noch stabilisiert. Gleiches gilt für einige Ziergehölze (häufig einige Sommerblüher), die ein relativ brüchiges Holz haben.

Frisch gepflanzten Bambus vorfrostigem Wind schützen

Die meisten Bambus-Sorten kommen ohne große Probleme auch mit einer Kälte von -20°C oder mehr gut klar, so dass diese frostharten Bambus-Gehölze für jede Region Deutschlands gut geeignet sind. Nur frisch gepflanzter Bambus sollte im ersten Winter durchaus einen Winterschutz bekommen, der ihn vor frostigen Winden schützt, der diesen vor zu starkem Austrocknen bewahren.

Wässerung der Gartenpflanzen im Winter

Nicht nur beim Bambus, sondern auch bei anderen Gartenpflanzen ist das Thema Wässerung auch im Januar besonders wichtig. Wie in den vorherigen Monaten bereits häufiger erläutert gilt auch für den Januar, dass besonders immergrüne Gartenpflanzen und Gehölze an frostfreien Tagen Wasser benötigen.

Baumarbeiten im Januar – Rückschnitt, fällen und umpflanzen

Der Januar gehört mit zu den besten Monaten, um an frostfreien Tagen einen Rückschnitt an Obst- oder Zierbäumen durchzuführen. Nur bei sehr niedrigen Temperaturen (weniger als -3 bis -5°C) sollte man keinen Baum-Rückschnitt vornehmen und gleichzetig sollte nur gutes Werkzeug zum Einsatz kommen, denn nur mit einer guten Astschere / Gartenschere kann man saubere Schnitte machen und diese verheilen problemlos.
Auch für den Rückschnitt und das Umpflanzen ist der Januar ideal – Details dazu gibt es auf der Blogseite zu den Gartenarbeiten im Januar.

Heckenpflanzen vor Streumitteln schützen

Straßen oder  Bürgersteig werden durch den Winterdienst häufig mit verschiedenen Streumitteln (Sand, Salz etc.) eis- und schneefrei gehalten, was zum Problem für die anliegenden Heckenpflanzen werden kann. Daher sollte man die Hecken einfach mit einem kleinen Erdwall schützen, so dass das Streugut die Wurzeln der Pflanzen nicht so einfach erreichen kann. Zur Befestigung dieses Walls können dort auch salzverträgliche Pflanzen gesetzt werden, denen das verwendete Winter-Streugut Nichts ausmacht.

Weitere Details und nocht einmal alle Tipps findet Ihr auch auf der Blogseite zu den Gartenarbeiten im Januar.

Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht das gesamte Team der Baumschule NewGarden

 

 

Kategorien

Kalender

Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse