Ist für die Traubenkirsche Prunus virgiana ‚Shubert‘ ein Bodenaustausch notwendig? (Vorher stand dort ein Apfelbaum)

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

ich interessiere mich für den Prunus virgiana ‚Shubert‘ (Hochstamm) (Traubenkirsche) und habe dazu zwei Fragen:
Kann man die Traubenkirsche ohne größeren Bodenaustausch nach einem Apfelbaum pflanzen? (Der Apfelbaum stand dort ca. 15 Jahre)

Auf welcher Unterlage sind die Kirschen-Hochstämme veredelt? Muss ich mit (Wurzel-)Ausläufern rechnen?

Vielen Dank für Ihre Hilfe,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Ich denke nicht, dass Sie einen größeren Bodenaustausch für die Traubenkirsche vornehmen müssen. Wichtig ist eine gute Vorbereitung des Pflanzloches, das heißt nach Möglichkeit sollte das Pflanzloch mind. dreimal so breit und doppelt so tief wie das derzeitige Wurzelsystem der Pflanze sein (also wie der Ballen bzw. der Container – je nachdem, für welche Variante der Traubenkirsche Sie sich entscheiden).

Traubenkirsche Shubert

Traubenkirsche Shubert – ein großes Pflanzloch ist besonders wichtig

Ein so großes Pflanzloch kann zwar nicht immer angelegt werden, aber es sollte den Angaben so nahe wie möglich kommen. Deshalb ist es auch wichtig, dass die alten Pflanzenwurzeln entfernt werden. Die  Traubenkirsche liebt ein gut durchlüftetes  sandig-lehmiges Substrat und die Prunus virgiana ‚Shubert‘ entwickelt ein tiefgehendes Wurzelsystem. Mir ist nicht bekannt, das die Traubenkirsche Wurzel-Ausläufer bildet.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

November 2014
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive

Blog-Verzeichnisse