Schaufel ist nicht gleich Schaufel – auf den Anwendungszweck kommt es an

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

ein schöner Garten macht nicht nur Freude, sondern natürlich auch Arbeit. Ob Rasen mähen, Unkraut jäten oder das Anlegen von neue Beeten ist das Spektrum der Gartenarbeiten ziemlich umfangreich. Und gerade wenn man neue Gartenpflanzen bekommt, müssen diese in den Boden eingesetzt werden. Bei einzelnen Pflanzen setzt man diese in der Regel in ein dafür vorbereitetes Pflanzloch, bei ganzen Hecken hebt man normalerweise direkt einen Pflanzgraben aus, in den die Pflanzen dann eingesetzten werden. Was bei kleinen Bodendeckern schnell erledigt ist, kann bei Großgehölzen schnell zur schweißtreibenden Aufgaben werden, denn als Daumenregel gilt, dass ein Pflanzloch mindestens 1,5mal so groß sein sollte, wie der Wurzelballen der Pflanze. Bei Laub- und Nadelgehölzen kann das bedeuten, dass Löcher mit einer Tiefen von 1-1,5m und einem Durchmesser von 1,5-2m ausgehoben werden müssen. Wenn man hier die falschen Gartengeräte zur Hand hat, vergeht einem nicht nur schnell die Lust an der Gartenarbeit und den neuen Pflanzen, auch Rückenschmerzen, Blasen an den Händen und anderen körperliche Probleme können hier die Folge sein.

Diese Kirschlorbeer benötigen große Pflanzlöcher

Diese Kirschlorbeer benötigen sehr große Pflanzlöcher

Mit hochwertigen Spaten und Schaufeln sind dahingegen auch große Pflanzlöcher und –gräben zügig ausgehoben. Die Schaufeln sollten aber nicht nur stabil sein, sondern auch ein einfaches Handling ermöglichen. Im Optimalfall hat ein Gartenfreund daher auch nicht nur eine Schaufel, sondern für unterschiedliche Situationen sollten auch die passenden Gartenschaufeln genutzt werden. Für Pflanzlöcher sind klassische Schaufeln gut geeignet, die eine nicht zu große Auflagefläche haben, damit die Menge an Erdreich nicht zur groß wird, denn das macht die Schaufel eher schwer. Spezielle ergonomische Schaufeln sind durch die Kombination aus Form, Gewicht und Schaufelgröße sehr gut für Erdreich, Schüttgüter, aber auch Sand und Kies geeignet.

Geht es im Herbst und Winter an das Schneeschaufeln oder auch die Entfernung von Laub und anderen Gartenabfällen, sind klassische Schaufeln wieder ungeeignet, denn mit der kleinen Auflagefläche geht der meiste Schnee / das meiste Laub eher verloren. Entsprechend bieten sog. Korn- oder Schneeschaufeln hier die bessere Alternative. Ein Beispiel für die unterschiedlichen Modelle sind die Schaufeln von Fiskars Germany. Hier bekommt der Gartenfreund und Hobbygärtner unterschiedliche Schaufeln in einer robusten und langlebigen Qualität und kann je nach Anwendungsbereich die passende Schaufel finden.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse