Die perfekte Grabgestaltung mit den passenden Pflanzen und einem exklusiven Grabmal

Liebe Gartenfreunde und Hobbygärtner,

jetzt kommen wieder die Wochen mit den Feiertagen Christi Himmelfahrt und Fronleichnam und für diese Termine werden die Friedhöfe immer herausgeputzt. Die Möglichkeiten für eine schöne Grabgestaltung sind vielfältig, angefangen bei den passenden Pflanzen für den Friedhof über einer schönen Beleuchtung bis hin zu individuell gestalteten Grabsteine oder Grabplatten.

Waren früher auf den Friedhöfen häufig nur die typischen „FriedhofspflanzenLebensbäume zu sehen und auf den Gräbern pflegeleichte Bodendecker, hat sich der Geschmack im Laufe der Jahre ziemlich gewandelt, denn für eine individuelle Grabgestaltung werden nun auch viele andere Ziergehölze und Stauden gewählt, die auch ein wenig Farbe auf diesen Platz der Ruhe und Besinnung bringen dürfen. Natürlich sollten die passenden Friedhofspflanzen pflegeleicht und nicht so groß sein, damit andere sich nicht gestört fühlen. Auch zu stark verbreitende Pflanzen, wie bspw. einige Bambus-Sorten, sind nicht für den Friedhof geeignet, aber sonst kann auch hier ein Hobbygärtner seiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit ein oder zwei passenden Grablampen setzt man zusätzlich noch zwei illustrierende Elemente.

Mit der wichtigste, wenn nicht sogar der wichtigste Part einer individuellen Grabgestaltung ist natürlich das Grabmal und das gilt sowohl für ein klassisches Grab wie auch für ein Urnengrab. Ob Stein oder Grabplatte, hier wird die erste Entscheidung getroffen. Natursteine sind ein Garant für ein im wahrsten Sinne des Wortes einmaliges Grabmal, allerdings muss man sich dann auch mit den Vorgaben arrangieren. Wählt man hingegen eine Grabplatte, so sind hier unzählige Farben, Formen, Materialien und Größen zur Wahl.
Mit dem Grabmal ist aber erst der erste Schritt getan denn die endgültige Individualisierung erfolgt durch die Gravur oder Aufschrift. Während Grabsteine meistens mit einer Aufschrift versehen werden, bietet sich die Grabplatten eines normalen Grabes oder auch von einem Urnengrab für eine Gravur an. Mit einem passenden Spruch schafft man viel Persönlichkeit im Andenken an den Verstorbenen und stellt irgendwie auch wieder eine Verbindung her.

Mit modernen Gravurtechniken ist aber nicht nur auf Sprüche oder Buchstaben beschränkt, sondern auch Fotos und eigene Zeichnungen können auf dem Urnengrab oder auch dem klassischen Grab verewigt werden. Gerade wenn man sehr außergewöhnliche Motive wählt, sollte man sich aber kurz mit dem Friedhofsverwalter abstimmen, denn bei der Wahl des Motivs sollte den anderen Grabstätten gegenüber ausreichend Respekt wahren – also einfach vorher eben absprechen und dann erspart man sich nachher unnötigen Stress.

Mit den passenden Pflanzen, der richtigen Grabbeleuchtung und einem schönen Grabmal ist ein klassisches Grab oder auch ein Urnengrab perfekt für die kommenden Feiertage ausgestattet.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse