Cornus florida / Amerikanischen Blumen-Hartriegel – Dünger, Rückschnitt & Bewässerung

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

vielen Dank für die Lieferung des Cornus florida.

Jetzt direkt nach der Pflanzung sieht der Cornus allerdings noch etwas „schlapp“ aus. An der linken Seite fehlt die halbe Krone und viele Blätter sehen durch den Transport sehr trocken aus – hier ein Foto des Cornus florida:

Ihr Mitarbeiter hat mir aber die treibenden Blüten/Blätter gezeigt, anscheinend ein Zeichen dafür, dass er in Ordnung ist und auch mein Gärtner hat gesagt, dass die Wurzeln gut aussehen, so dass ich hier sehr zuversichtlich bin, dass sich der Amerikanische Blumen-Hartriegel gut entwickeln wird.

Bitte lassen Sie mich alle Tricks wissen, damit sich der Cornus florida möglichst stark entwickeln kann und mit gleichmäßiger Krone.
Soll ich  einen Kronenschnitt durchführen (dann würde ich natürlich alle Blütentriebe wegschneiden) und wenn ja, wie kurz schneidet man Zweige dabei? Empfehlen sie einen bestimmten Dünger für den Hartriegel? Wieviel soll man den Hartriegel gießen? Sind zwei Gießkannen pro Tag ausreichend?

Vielen Dank im voraus für die Tips. Es macht mir nichts wenn der Cornus florida dieses Jahr noch nicht so toll aussieht, solange er dann jedes Jahr schöner wird :-)

Vielen Dank für Ihre Hilfe und schöne Grüße ins Münsterland,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Der Cornus florida / Amerikanische Blumen-Hartriegel bevorzugt einen humosen nahrhaften Boden. Da die Pflanze ein sehr dichtverzweigtes Feinwurzelwerk im Oberboden hat, ist es  empfehlenswert,  den Wurzelbereich des Amerikanischen Hartriegels durch eine Bepflanzung bzw. durch eine Mulchschicht feucht zu halten.

Viele Hartriegel werden im März geschnitten. Der Cornus florida sollte nach Möglichkeit  einen Formschnitt im Winter bekommen. Hierbei sollte der Amerikanische Blumen-Hartriegel nur ausgelichtet werden, d. h. die Zweige, die nach innen wachsen, werden entfernt. Dann wird ebenfalls das Totholz bis ins gesunde Holz herausgeschnitten, wobei die Schnittmaßnahmen immer nur an frostfreien Tagen erfolgen sollten.

Eine Düngegabe mit einem Langzeitdünger  (z.B. Basacote oder Osmocote) zu Beginn der Wachstumsphase wäre zu empfehlen, um eine gute Entwicklung des Amerikanischen Hartriegels zu ermöglichen.

Beim Gießen sollten Sie den Boden immer im Auge behalten, denn Staunässe kann der Cornus nicht vertragen. Der Boden darf auch mal abtrocknen, denn so suchen die Wurzeln aktiver nach Wasser und Nährstoffen und bilden ein dichtes Wurzelwerk.

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse