Die richtige Arbeits- und Schutzkleidung – auch bei vielen Gartenarbeiten unverzichtbar

Auch wenn wir hier in der Regel über Gartenpflanzen berichten, widmen wir uns heute mal einem etwas anderen Thema, nämlich der richtigen Kleidung für die Gartenarbeit. Denn mit der richtigen Kleidung macht die Arbeit im Garten nicht nur mehr Spaß, sondern passende Schutzkleidung bewahrt auch vor Unfällen und Verletzungen.

Berufs- und Schutzkleidung kennt man eigentlich nur aus der „normalen“ Berufswelt. Angefangen bei schützenden Handschuhen über Sicherheitsschuhe bis hin zu richtiger Schutzausrüstung, wie Helmen, Schutzbrillen etc. sind, je nach Arbeitsort und Tätigkeit bestimmte Arten von Schutzkleidung gesetzlich vorgeschrieben, um die Menschen vor unnötigen Unfällen und Verletzungen zu schützen. Den meisten werden jetzt typische Bauarbeiter einfallen, die bspw. mit einem Helm gegen herabfallende Gegenstände geschützt werden sollen. Neben diesen sehr prominenten Einsatzbeispielen für Arbeits-Schutzmittel gibt es aber noch unzählige weitere Berufsgruppen, die entsprechend bei der Arbeit geschützt werden müssen.

Auch für Garten- und Landschaftsbauer gibt es die unterschiedlichsten Arten der Berufskleidung, die sich auch für den ambitionierten Hobbygärtner eignet und häufig empfehlenswert ist. Denn im Haushalt und Garten passieren sehr viele Unfälle – ein unachtsamer Schnitt, ein herabfallender Ast beim Rückschnitt von Bäumen oder auch ein Abrutschen mit einer Kettensäge können schnell fatale Folgen haben. Daher sollten sich auch Hobbygärtner bei der Gartenarbeit schützen.

Das fängt schon mit einfachen Arbeitshandschuhen an, die vor Dornen etc. schützen können. Bei Säge- oder Rückschnittarbeiten an großen Gehölzen ist es sinnvoll, seine Augen vor Spänen und seinen Kopf vor unkontrolliert herabfallenden Ästen zu schützen, so dass hier bspw. ein Schutz-Helm mit entsprechendem Visier oder auch eine Schutzbrille zur Grundausrüstung gehören sollte.

Spätestens bei der Arbeit mit einer Kettensäge, sei es um Brennholz zu machen oder auch für größere Rückschnitt- oder Fällarbeiten im Garten, ist die passende Schutzkleidung Pflicht. Sicherheitsschuhe und vor allen Dingen eine Schnittschutzhose sollten mindestens beim Nutzen der Kettensäge getragen werden, neben dem Schutz für die Augen vor umherfliegenden Spänen. Passende Bekleidung wurde auch in der Fachliteratur getestet. Ohne die passende Schutzkleidung ist eine Kettensäge sehr gefährlich und die Benutzung absolut unverantwortlich.

Wie in der Berufswelt die passende Berufskleidung gehört auch für den Hobbygärter die richtige Kleidung zur Grundausstattung. Die passenden Schutzmittel – Arbeitshandschuhen, Schutzbrille, Schnittschutzhose etc. finden Sie hier  –  so macht die Gartenarbeit nicht nur viel mehr Spaß, sondern ist auch wirklich sicher, so dass man vor Verletzungen und Unfällen gut geschützt ist.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team der Baumschule NewGarden

Kategorien

Kalender

März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Blog-Verzeichnisse