Rot-Buchen sind von Pilzen befallen – der Klimawandel ist Schuld

Liebe Hobbygärtner und Gartenfreunde,

derzeit erreichen uns keine guten Neuigkeiten zum Forstbestand in NRW und auch in anderen Teilen Deutschlands. Die Buche, einer der beliebtesten und weit verbreitetsten Bäume in ganz Deutschland, leidet derzeit unter einem starken Pilzbefall durch den. Rotbuchen-Rindenkugelpilz (ugs. auch „Pfennig-Kohlenkruste“ genannt).

Prinzipiell ist der Rotbuchen-Rindenkugelpilz keine neue Erscheinung, seit vielen Jahren ist der Pilz bekannt und auch Rotbuchen werden davon „befallen“. Allerdings griff der Pilz bisher nur Totholzbestände an, also bereits abgestorbene Bäume. Besonders an sehr trockenen Standorten hat sich der Pilz aber nun dahingehend entwickelt, dass der Pilz auch vitalen, lebenden Rotbuchen / Fagus Sylvatica in kürzester Zeit starken Schaden zufügen kann. Große Äste und ganze Bäume werden brüchig und können fallen und so Passanten und Spaziergänger gefährden. An einigen Orten mussten daher sogar schon betroffene Rotbuchen-Bestände gefällt werden. Selbst das Fällen dieser betroffenen Bäume kann zur Gefahr werden, indem die gesamte Krone, durch den Pilz stark ausgetrocknet, beim Fällen auseinanderbrechen kann.

Man erkennt den Pilz an den dunklen Flecken auf der Rinde von Rotbuchen, am Stamm und auch an Ästen der Krone. Dem Pilz folgen dann sehr schnell auch Käfer und die Rot-Buche nimmt schnell starken Schaden. Bisher ist der Befall von Rotbuchen-Beständen nur in Wäldern bekannt geworden, von einzelnen Exemplaren in Gärten wurde bisher wenig berichtet. Da der Pilzbefall gerade an trockenen Standorten registriert wurde, sollte man im Garten bei den eigenen Buchen für ausreichend Bewässerung sorgen.

Eine wirklich Ursache für die starke Ausbreitung des Rotbuchen-Pilzes ist bisher nicht bekannt – Forscher vermuten den Klimawandel als eine mögliche Quelle. Da der Pilz bisher nicht als Schädling von lebenden Rotbuchen aufgetreten ist, sind derzeit wenige Fungizide als Gegenmittel im Handel erhältlich – also ist die ausreichende Wässerung eine empfehlenswerte Präventionsmaßnahme.

Viele Grüße,

Alexander Kipp
Vom Team der Baumschule NewGarden

 

Kategorien

Kalender

Februar 2014
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  

Archive

Blog-Verzeichnisse