Wachstum der Nordmann´s Tanne durch Pflanzung im eingegrabenen Kübel begrenzen – geht das?

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir würden gerne in unserem Garten eine Nordmann´s-Tanne pflanzen, diese hatten Sie ja auch in Ihrem Beitrag über Weihnachtsbäume für den Garten erwähnt. Damit die Nordmann´s-Tanne aber nicht zu schnell wächst, dachten wir daran, den die Nordmanntanne in einen ausreichend grossen Kübel mit Abzugslöchern (um Staunässe zu vermeiden) im Boden zu vergraben.

Könnte man das mit einer Nordmann´s-Tanne machen und wenn ja, wie gross müsste der Topf im Verhältnis zum Ballen sein? Würde dann das Wachstum der Nordmann´s-Tanne entsprechend verlangsamt werden?

Vielen Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kunde,

Die Abies nordmannia / Nordmann´s Tanne zählt zu den schnellwüchsigen Tannenarten. Sie ist gut winterhart und liebt einen tiefgründigen Boden. Wichtig ist es, dass die Pflanzen auch ausreichend Platz nach unten zur Verfügung hat, denn die Abies nordmannia bildet Pfahlwurzeln aus.

Da viele Faktoren für das Wachstum der Pflanze verantwortlich sind kann die Größe des Topfes nicht festgelegt werden, denn Pflanzenwurzeln gehen dort hin wo sie die besten Wachstumsfaktoren finden, in der Regel wachsen Pfahlwurzeln senkrecht nach unten. Es auch davon ab, für welche Größe der Nordmann-Tanne und damit verbunden für welche Topfgröße Sie sich entscheiden.

Um der Nordmann-Tanne ausreichend Platz zu bieten, sollte der Pflanzenkübel mindestens doppelt bis dreimal  so groß sein wie der derzeitige Topf in dem die Pflanze steht bzw. doppelt so groß sein, wie der Wurzelballen der Abies nordmannia.

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

Blog-Verzeichnisse