Empfehlungen für diverse Pflanzen – Kirschbaum, Nadelgehölz & heckenartige Pflanze

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir suchen eine heckenartige immergrüne Pflanze entlang einem Zaun/Treppe. Nun steht daneben (teilweise darüber) ein alter (ca. 60 Jahre) alter Walnußbaum. Was verträgt sich besser, ein Lebensbaum (Thuja), ein Kirschloorber (Prunus) oder können Sie uns Alternativen empfehlen?

Auf der anderen Gartenseite gehen die Gas/Stromleitungen ins Haus. Wir suchen hier einen immergrünen Pfahlwurzler (ggf. mit Wurzelsperre, wenn notwendig) der relativ schnell wächst und max. 2-4m hoch wird. Was können Sie für ein Gehölz empfehlen?

Zudem suchen wir für den hinteren Gartenbereich wir 2 Tannen, Fichten oder ähnliche Nadelhgehölze. Diese Nadelgehölze sollten etwa  2m hoch, schnellwachsend, winterfest, krankheitsresistent und rel. preiswert sein? Wir haben dort bereits eine Fichte, suchen noch etwas Schönes zur Ergänzung.

Als Letztes benötigen wir noch eine Süßkirsche, die in der Nähe einer weiteren Süßkirsche (Knorpel) wachsen soll. Welche Kirsch-Baum-Art können Sie empfehlen, die krankheitsresistent ist und süss schmeckt?

Wie lange dauert die Lieferung innerhalb Deutschlands?

Danke für Ihre Hilfe und viele Grüße,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

als immergrüne Heckenpflanze möchte ich Ihnen die Eibe Taxus baccata empfehlen. Eiben stellen nur geringe Lichtansprüche und vertragen auch den Wurzeldruck großer Bäume.

Alternativ ist der Kirschlorbeer Prunus laurocerasus Herbergii sehr  anpassungsfähig und gedeiht auch auf leichten Sandböden. Auf Sandböden kann  der Kirschlorbeer Herbergii kräftige Hauptwurzeln ausbilden, jedoch ist es so, dass die Wurzeln der Gehölze dort wachsen, wo die die optimalen Bedingungen finden (Wasser, Nährstoffe, Sauerstoff).

Als drittes Gehölze bei der Fichte und Tanne  wäre die Thuja occidentalis Brabant eine gute Option. Die Thuja Brabant entspricht Ihren Wünsche und stellt gleichzeitig, Lebensbaum stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden.

Als Süßkirsche kann ich Ihnen die Süßkirsche Regina empfehlen. Sie ist eine robuste Sorte mit sehr aromatischen Früchten.

Für die Lieferzeit können Sie sich können Sie sich am besten unverbindliches Angebot zu kommen lassen, dort wird Ihnen dann auch Lieferzeit mitgeteilt.

Viele Grüße,

Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse