Zypressenhecke – sehr schwacher Wuchs und immer mehr braune Zweige

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

wir wohnen an einer Hauptstraße und ’nutzen‘ unsere Garten-Hecke für einen Sicht- bzw. Lärmminderungsschutz. Im Moment habe ich Probleme mit meinen Zypressen. Vor ca. 4 Jahren wurden die Zypressen (die Größe war handelsüblich) neu gesetzt. In einem Abstand von ca. 1m stehen 2 große Tannen dahinter.
Da diese Hecke nicht den gewünschten Wuchs zeigte, haben wir dieses Jahr von den großen Tannen die unteren Zweige entfernt, so dass jetzt noch mehr Licht die Zypressen erreicht. Gegossen wurde die Jahre über ausreichend, da wir einen Brunnen haben. Jedes Jahr wurde der Boden im Frühjahr und im Herbst mit Bittersalz oder Tannendünger aufgewertet. Dieses Jahr erfolgte im April die Gabe von Tannendünger und im Monat Juli habe ich die Zypressen mit Volldünger gedüngt (ich wollte den inzwischen ca. 1m hohen Zypressen etwas gutes angedeihen lassen). Braune Zweige von innen heraus sind ja bei Zypressen nichts ungewöhnliches und werden regelmäßich heraus gestriffelt.

Seit ca. August zeigen sich immer mehr braune Zweige an den Zypressen. Nun habe ich den Verdacht einen Fehler begangen zu haben (entweder zu viel gedüngt oder war der Volldünger zu viel oder gar falsch?).
Wie sieht es jetzt im Herbst mit der Gabe von Bittersalz gegen die Braunfärbung aus? Ich möchte noch erwähnen, dass wir seit ca. 15 Jahren eine 10m lange und inzwischen 2,50m hohe Zypressenhecke haben und die sieht toll aus. Hier wird jedes Jahr nur ein Verjüngungsschnitt vorgenommen. Was können Sie mir raten? Ist die Gartenhecke noch zu retten?
Vielen herzlichen Dank für Ihren Rat und viele Grüße aus Leipzig,

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrte Kundin,

Möglicherweise handelt es sich hier um ein Witterungsproblem gepaart mit einem Düngefehler. Meine Empfehlung ist, hier den Boden einmal analysieren zu lassen, damit der genaue Nährstoffgehalt und Düngebedarf festgestellt werden kann. In der Regel bieten Gartenmärkte oder auch die LUFA Bodenanalysen an (für die LUFA-Analyse können Sie sich hier umfassend informieren).

Zusammen mit der Analyse gibt die LUFA in der Regel auch explizite Düngeempfehlungen. Mit diesen Informationen sollten sich die Zypressen auch wieder erholen, weil sich die Symptomatik nicht nach einer Krankheit anhört.

Viele Grüße,
Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

September 2013
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Archive

Blog-Verzeichnisse