Frage zur Kalmia Latifoflia / Breitblättrigen Lorbeerrose

Ihre Frage:

Liebes New-Garden-Team,

ich interessiere mich für Ihre „Kalmia latifolia (Breitblättrige Lorbeerrose)“ und habe dazu einige Fragen:
1. Kann die Kalia latifolia jetzt noch (also im Herbst) gepflanzt werden oder wäre
esim Frühjahr besser?
2. Ist die Pflanze besonders anfällig für Pilzkrankheiten, z. B.
Botrytis cinera oder Blattfleckenerreger aus der Gattung Phyllosticta?
3. Muss die Kalmia latifolia bei sehr niedrigen Temperaturen (< -15°C) im
Winter besonders geschützt werden?
4. Ist es richtig, dass die Pflanze ganz normale humose Untergründe
braucht und keinen besonderen Boden, wie z. B. Rhododendren (die spezielle Rhododendron-Erde benötigen)e?

Vielen Dank für Ihre Mühe und viele Grüße ins Münsterland,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Sehr geehrter Kund,

Es ist kein Problem eine Herbstpflanzung der Kalmia vorzunehmen. Allerdings ist es wichtig, dass die frisch eingesetzten Pflanzen gemulcht werden. Da die Kalmia ein sehr dichtes,  oberflächennahes Feinwurzelsystem hat, ist besonders bei Pflegearbeiten darauf zu achten, dass  die empfindlichen Wurzeln nicht verletzt werden.

Darüber hinaus ist es ratsam, die Pflanze im Winter vor starken Frösten zu schützen (abdecken mit Vlies oder mit Tannenzweigen). Als Boden liebt die Kalmia einen gut humosen, lockeren und genügend feuchten Boden. Sie ist kalkmeidend und bevorzugt ein saures bis schwach saures Substrat (also ähnlich wie die Rhododendron, die ebenfalls einen sauren Boden für einen guten Wuchs benötigen).

Viele Grüße
Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Blog-Verzeichnisse