Empfehlung für Apfelbaum und Pflaumenbaum

Ihre Frage:

Sehr geehrtes Team der Baumschule NewGarden,

wir werden im Juni/Juli unser neues Haus beziehen und dann einen Apfel– und einen Pflaumenbaum als vom Naturschutzamt vorgeschriebene Ersatzpflanzung (Größe 14-16) kaufen. Wie ich Ihrer Homepage entnommen habe, bieten Sie entsprechende Obstbäume an.

Als Apfelbaum stelle ich mir einen süßen, knackigen Kinderapfel zum Rohessen vor. Die Pflaume sollte ebenfalls zum Rohessen und für Kuchen geeignet sein. Der Standort für beide Bäume wäre recht sonnig. Können Sie mir jeweils einen Baum empfehlen.

Vielen Dank und schöne Grüße aus Berlin

Eine Kundin der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Liebe Kundin der Baumschule NewGarden,

Als Apfelbaum würde ich die Sorte Roter Berlepsch empfehlen. Dieser sehr aromatische Tafelapfel ist sehr knackig, sehr saftig und hat einen hohen Gehalt an Vitamin C. Die Reifezeit ist ab Mitte September bis Mitte Oktober und der Rote Berlepsch ist sehr robust und gleichzeitig wenig anfällig gegenüber Schorf und Mehltau. Insgesamt ist er geschmacklich ein hervorragender Tafelapfel.

Als Pflaumenbaum eignet sich die Sorte Bühler Frühzwetschge. Diese Sorte hat einen guten, wenn auch einen leicht säuerlichen Geschmack. Sie ist wenig druckempfindlich und der Stein lässt sich leicht lösen. Die Reifezeit ist Mitte August, in kühlen Lagen etwas später. Die Bühler Frühzwetschge ist zum Frischverzehr genauso geeignet wie zum Backen und Entsaften. Sie bevorzugt einen warmen und  ausreichend feuchten Standort mit einem humosen nährstoffreichen Boden. Es ist eine sehr robuste Sorte mit einer hohen Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten.
Viele Grüße
Maria Ketteler-Droste
Vom NewGarden-Tean

Kategorien

Kalender

Februar 2012
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829  

Archive

Blog-Verzeichnisse