Parasit am Bambus, was kann ich tun?

Ihre Frage:

Sehr geehrtes Team der Baumschule NewGarden,

mit Schrecken habe ich gestern Nacht einen Parasitenbefall auf einigen Bambus-Pflanzen entdeckt.

Heute Morgen habe ich mir nochmals jede einzelne Pflanze angesehen. Leider sind sämtliche Bambusse von dem weisslichen Befall betroffen. Der Befall ist bereits weit fortgeschritten und reicht von den unteren  Zweigen bis ganz nach oben. Ich hatte vor zwei Jahren einen ähnlichen Befall auf der Terrasse unseres Büros. (Fargesia Rufa) Damals sind sämtliche Pflanzen an dem Parasiten eingegangen!
Kennen Die diesen Schädling? Am Anfang meinte ich, dass es sich um einen Pilz handelt. Bei näherer Betrachtung sind mir aber einige braune Larven aufgefallen. Bei dem einen Bild ist eine solche auf dem Daumennagel sichtbar. Der weissliche Staub ist klebrig, wenn man ihn zwischen den Finger zerreibt.
Hier auch noch einige Bilder:

Was kann ich gegen den Parasiten unternehmen?

Danke und viele Grüße,
Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Lieber Kunde der Baumschule NewGarden,

Bei dem Schädling handelt es sich um die wollige Napfschildlaus.

Schadbild

Wachsausscheidungen in flockigen Strukturen, unter denen sich  3-5 mm lange, ovale, weißbepuderte Woll-Läuse verstecken. Diese Läuseart gehört zu den Schildläusen, sie besitzen aber keine Schilder. Ihr Schutz sind die Wollgespinste und die Wachsausscheidungen. Sie sind in allen Stadien beweglich und bilden oft dichte Kolonien.

Bekämpfung:

Einsatz von Insektiziden, z. B. Spruzit; das ist ein Spritzmittel gegen saugende und beißenden Insekten. Dieses Mittel ist eine Kombination aus Natur-Pyrethrum und Rapsöl somit werden sowohl die ausgewachsen Insekten als auch die Eier bekämpft. Dieses Mittel können Sie morgens früh oder abends einsetzen.
Weitere Pflanzenschutzmittel:
Produkte mit Mineralöl (z.B.Elefantsommeröl)
Produkte mit Rapsöl (z.B. Micula )
Durch den Ölfilm werden die Luftwege der Tier abgeschnitten sie ersticken dann.
Insektizide mit systemischer Wirkung (z.B. Perfektion mit dem Wirkstoff Dimethoat ).
Die Wirkstoffe dringen ins Gewebe und in die Leitungsbahnen der Pflanze ein und wirken von innen heraus. Die Wirkung der Pflanzenschutzmittel ist temperaturabhängig. Perfektion braucht eine Temperatur von 12 Grad. Mineral- und Pflanzenöle wirken ab 0 Grad.

Viele Grüße
Maria Ketteler-Droste
Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Oktober 2011
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archive

Blog-Verzeichnisse