Rotkastanie – grüner Befall. Schadet er dem Baum? Was sollen wir tun?

Ihre Frage:

Sehr geehrtes Team der Baumschule,

im vorigen Jahr lieferten Sie uns eine Rotkastanie. Die Pflanze scheint auch gut angewachsen zu sein. Allerdings beobachten wir einen grünen Befall (evtl. Pilz oder Moos) an am Stamm und an den Ästen der Krone. (siehe Bilder).

Unsere Frage ist, ob dies bedenklich ist (falls es Pilzbefall ist), ob es dann eine Behandlungsmöglichkeit gibt oder ob wir uns unbegründet Sorgen machen.

Für eine baldige Rückantwort wären wir sehr dankbar.

Mit freundl. Gruß

Vielen Dank und viele Grüße,

Ein Kunde der Baumschule NewGarden

Unsere Antwort:

Lieber Kunde der Baumschule NewGarden,

Bei dem Bewuchs an den Ästen ihrer Kastanie handelt es sich möglicherweise um eine Flechte. Es ist nicht zwingend erforderlich gegen diese Flechten zu behandeln, sie sitzen auf der Rinde und fügen somit dem Baum nicht direkt Schaden zu.

Flechten zählen zwar nicht zu den Schmarotzern, die vom Baum leben, sie können aber optimale Bedingungen für andere Schädlinge und Pilzkrankheiten schaffen.

Zur Vorbeugung gegen Pilzkrankheiten können sie ihre Kastanie mit „Neudo-Vital Obst-Pilzschutz „ behandeln.  Durch die Behandlung werden die Flechten auch verschwinden. Außerdem ist ein Pflanzenstärkungsmittel, welches die Kastanie auch widerstandsfähiger gegen andere Krankheiten und Schädlinge macht.

Viele Grüße

Maria Ketteler-Droste

Vom New Garden Team

Kategorien

Kalender

Juli 2011
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Blog-Verzeichnisse